Jungwinzer des Jahres 2018 kommt aus Zornheim!

Ehrenpreis „Jungwinzer des Jahres 2018“ für Dominik Münzenberger vom Weingut Münzenberger in Zornheim (Rheinhessen): DLG-Hauptgeschäftsführer Dr. Reinhard Grandke (l.) und die Deutsche Weinkönigin Carolin Klöckner (2.v.l.) übergeben in Anwesenheit der Rheinhessischen Weinkönigin Anna Göhring und des Deutschen Weinbau-Präsidenten Klaus Schneider die Urkunde an Dominik Münzenberger. (Foto: DLG)

Die Ortsgemeindeverwaltung Zornheim gratuliert zum herausragenden Erfolg dem Jungwinzer des Jahres 2018 Dominik Münzenberger!

 

Preisverleihung am 25. Oktober in Wiesbaden  – Förderung des deutschen Winzernachwuchses

(DLG). Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat jetzt die „Jungwinzer des Jahres 2018“ gekürt. Junge Talente aus zahlreichen Anbauregionen Deutschlands bewarben sich in diesem Jahr um den Nachwuchspreis der deutschen Weinwirtschaft. Eine Fachjury wählte aus den besten deutschen Weintalenten die Sieger aus. Erstplat-zierter wurde Dominik Münzenberger vom Weingut Münzenberger in Zornheim (Rheinhessen). „Vizemeister“ wurden Peter Geil, Fürstlich Castell´sches Domänenamt, Castell (Franken) sowie Anika Hattemer-Müller, Sektmanufaktur Hattemer / Wein- & Sektgut Nikolaushof,  Gau-Algesheim (Rheinhessen). Die feierliche Preisverleihung fand am 25. Oktober im Kurhaus Wiesbaden statt.

Die gezielte Förderung des deutschen Winzernachwuchses ist ein besonderes Anliegen der DLG. In insgesamt drei Runden des DLG-Jungwinzerwettbewerbs müssen die jungen Talente ihr Wissen und Können unter Beweis stellen. Im Rahmen der Qualifikationsrunde wird das Fachwissen in den Bereichen Oenologie, Wein-Sensorik und internationale Weinwirtschaft in Theorie und Praxis geprüft. In der zweiten Runde wird die Weinqualität im Rahmen der Bundesweinprämierung bewertet. In der Finalrunde stellen sich die besten Teilnehmer schließlich persönlich einer Fach-Jury aus Weinexperten, Dozenten und Oenologen, welche die Sieger unter den besten deutschen Weintalenten ermittelt.

Hinweis: Aufgrund gleichwertiger Leistungen wurde der 2. Platz im diesjährigen Wettbewerb von der Jury doppelt vergeben. Die beste Jungwinzergruppierung wird erst 2019 wieder gewählt.

Dominik Münzenberger im Porträt

Dominik Münzenberger (Jahrgang 1996) vom Weingut Münzenberger in Zornheim (Rheinhessen) ist als Sieger aus dem Wettbewerb hervorgegangen und wurde am 25. Oktober in Wiesbaden als „Jungwinzer des Jahres 2018“ ausgezeichnet. Seine Ausbildung zum Winzer absolvierte Dominik Münzenberger in den renommierten Weingütern Meßmer in Burrweiler und Ökonomierat Rebholz in Siebeldingen. In dieser Zeit führte ihn ein Berufspraktikum unter anderem auch in das Weingut Rixinger in Spitz an der Donau. Im Anschluss besuchte er ab dem Sommer 2017 für ein Jahr die Berufsfachschule am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) in Oppenheim. Im Oktober 2018 beginnt sein Studium der Internationalen Weinwirtschaft an der Fachhochschule in Geisenheim. Parallel arbeitet der Jungwinzer seit dem Jahr 2016 im elterlichen Weingut in Zornheim/ Rheinhessen und hat die eigene Weinlinie „Dominik Münzenberger“ eingeführt. Er ist Mitglied der Jungwinzervereiniung „Generation Riesling“.